Charles Hen­ry Des­sa­li­nes d’Orbigny

Charles Hen­ry Des­sa­li­nes d’Orbigny (1806–1876)

D’Or­bi­gny stu­dier­te Medi­zin in Paris und wur­de Assis­tent und Prä­pa­ra­tor für Geo­lo­gie am Musé­um natio­nal d’histoire natu­rel­le in Paris.
Er war Her­aus­ge­ber der umfas­sen­den natur­his­to­ri­schen Enzy­klo­pä­die Dic­tion­n­aire uni­ver­sel d’histoire natu­rel­le, die 1841 bis 1849 in 16. Bän­den erschien (eine 2. Auf­la­ge erschien 1861). Sie gilt als eine der bes­ten natur­his­to­ri­schen Enzy­klo­pä­dien des 19. Jahrhunderts.

Der Enzy­klo­pä­die ent­nah­men wir die Moti­ve für unse­re Karten.

Unse­re Bildkarten

Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner